Jenseits des Muttermythos. Über die Trennung von Gebären und Aufziehen. - Zingeler, Ursula.

KORTE INHOUD

In diesem Buch wird das vielschichtige Phänomen Mutterschaft aus einem besonderen Blickwinkel betrachtet, indem die biologische, als "natürlich" angesehene Einheit von Gebären und Aufziehen aufgegeben wird. Gegenstand dieser ideologiekritischen Analyse sind zweierlei Mütter: diejenigen, die ein Kind zur Welt bringen, aber nicht selbst großziehen und jene, die ein Kind aufziehen, das sie nicht selbst geboren haben. Dabei wird sowohl die biologische als auch die soziale Mutterschaft unter drei zentrale Perspektiven gestellt. Ein Schwerpunkt des ethologisch-stammesgeschichtlichen Teils liegt auf dem Mutterverhalten, welche bei den Tierprimaten, den hominiden Vorformen bis hin zum Homo Sapiens betachtet wird. Es wird nachgezeichnet, was diese stammesgeschichtliche Entwicklung für die Mutter-Kind-Einheit und für die Trennung von Gebären und Aufziehen bedeutet. Im historischen Teil bilden die Adoptionsgesetzte im alten Rom einen Schwerpunkt, die - wenn auch paradoxer Weise zunächst von Männern für Männer geschaffen...
2005Taal: Duitszie alle details...

Categorie

Details

2005Uitgever: Weinheim / München, Juventa, 2005.254 paginasTaal: DuitsISBN-10: 377991722XISBN-13: 9783779917229
Voeg toe aan wenslijstje